Vor und zurück …

Nachdem ich heute früh eine weitere, dieses Mal familiäre Station angefahren habe und wir beim gemeinsamen Mittagessen über Vergangenes und Zukünftiges erzählten, fiel mir siedend heiß ein, dass ich eines meiner wichtigsten Utensilien bei meinen Freunden vergessen hatte: mein Notebook!


Ein Zeichen? Ein Wink mit dem Zaunpfahl? Soll ich etwa keinen Kommunikator auf meine Reise mitnehmen? Einfach mal alles abschalten und keine Berichte senden? Das fühlt sich in der Tat ungewohnt an. Ich entschied mich dennoch, wieder zurück zu fahren. Es war nur ein Umweg von ca. 50 km (der bei meinem zukünftigen km-Pensum kaum auffallen wird), um dieses Stück »Verbindung« zu holen und auf meine Reise wieder mitzunehmen.

 

Dementsprechend war die heutige Situation sehr passend – immerhin wandele ich derzeit ein wenig auf meinen Spuren der Vergangenheit: Wo komme ich her? Wo stehe ich jetzt? Wo geht es hin?

 

Die ersten beiden Fragen habe ich in den letzten Monaten gut für mich beantworten können. Ich bin gespannt und voller Freude in die dritte Frage hineinzuleben.

 

 

Kommentare: 2 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Silke (Donnerstag, 02 Mai 2013 20:57)

    Hallo liebe Anja, Deine Website ist wirklich wundervoll. So werde ich immer wieder auf Deiner Bank sitzen und an Dich denken. Ist ja wirklich ein Ding, dass Du Dein Notebook vergessen hattest. Wirklich ein Wink und ich bin froh, dass Du es doch noch geholt hast und ich so weiter an Deiner Reise teilhaben darf.
    Alles Liebe & bis bald, silke

  • #2

    Maren Stobbe (Freitag, 03 Mai 2013 10:24)

    Liebe Anja,
    ich sitze hier im Büro und habe Deine ersten Einträge gelesen. Wie Silke schon schrieb, einfach wunderschöne Eindrücke und Sätze. Ich werde auf jeden Fall alles mitverfolgen. Ich wünsche Dir nochmals eine wunderschöne Zeit, pass gut auf Dich auf und fahre vorsichtig (vor allem in Italien!!). Ganz ganz liebe Grüße von Maren